Die Praxis
Leistungen
Krankengymnastik
Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage
Triggerpunkttherapie
Schlingentisch-
behandlung
Klassische Massage Therapie
Bindegewebsmassage
Manuelle Lymphdrainage
Heiße Rolle
Wärmeanwendung
Eisanwendung
Ultraschalltherapie
TENS-Therapie
Kinesiotape Behandlung
Infrarotlicht-Kabine
Öffnungszeiten
Wegbeschreibung
Gut zu Wissen
Zur Startseite
Kontakt
E-mail
Praxis@Johanna-Ritter.de
Tel. 06222 / 8 11 57
Triggerpunkttherapie

Triggerpunkttherapie

Triggerpunkttherapie

Definition:

Triggerpunkte befinden sich als definierte Zonen in der Muskulatur. Sie verursachen ausstrahlende Schmerzmuster in häufig vom Ursprung entfernt liegenden Gebieten. Mit der Triggerpunkt - Therapie werden die Punkte mit den begleitenden Bindegewebsveränderungen durch Behandlungstechniken beeinflusst.

Therapeutische Wirkung:

  • Schmerzlinderung
  • Wiederherstellung der physiologischen Muskelfunktion
  • Verbesserung des Musklelstoffwechsels

Indikationen:

  • Akutes Überlastungstrauma
  • Akutes Verhebetrauma
  • Akute Sportverletzungen
  • Chronische Überlastung durch wiederholte, monotone Ausgangstellung des Muskels:
    • Bildschirmtätigkeit
    • Unergonomische Lagerung im Schlaf
  • Körperasymmetrie mit Muskelungleichgewicht

Geschichte:

Ausgehend von Janett Travell, David Simons und Ida Rolf, die Bindegewebstechniken beisteuerte wurde die myofasziale Triggerpunkt- Therapie entwickelt. Heute besteht das Therapiekonzept aus einem 6 Schritte Programm: 4 manuelle Techniken, 1 Dehntechnik und Selbstbehandlungen.

Leistungen:

Behandlung spezifischer Muskelzonen sog. Triggerpunkte mittels einer speziellen Technik.

Behandlungsdauer Mitzubringen ist
ca. 15 min pro Muskel -
Diese Seite drucken - Nach oben