Die Praxis
Leistungen
Krankengymnastik
Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage
Triggerpunkttherapie
Schlingentisch-
behandlung
Klassische Massage Therapie
Bindegewebsmassage
Manuelle Lymphdrainage
Heiße Rolle
Wärmeanwendung
Eisanwendung
Ultraschalltherapie
TENS-Therapie
Kinesiotape Behandlung
Luftsprudelbad
Öffnungszeiten
Wegbeschreibung
Gut zu Wissen
Zur Startseite
Kontakt
E-mail
Praxis@Johanna-Ritter.de
Tel. 06222 / 8 11 57
Luftsprudelbad

Luftsprudelbad

Luftsprudelbad und Nachruhe

Definition:

Das Ganzkörper Massage System entspannt durch Kohlensäure-, Wasser, Wärme, bei ca. 32°C und wahlweise Zusätze. Durch die Zugabe von Kohlensäure (H2CO3) in Form von Salzen in das Bad wird das Kohlendioxid (CO2) freigesetzt. Das gasförmige Kohlendioxid wirkt auf die Haut des Patienten ein.

Therapeutische Wirkung:

  • Hautrötung, Hyperämie der oberen Hautschichten
  • schnellere Blutströmung
  • Erweiterung von peripheren Arteriolen
  • blutdrucksenkend
  • Puls ist verlangsamt
  • Herzarbeit wird erleichtert

Indikationen:

  • vegetative Störungen
  • Störungen der Trophik
  • Schmerzen und entzündliche Schwellungen
  • Organisch bedingte arterielle Durchblutungsstörungen
  • Chronische, schlecht heilende Wunden, nach Verbrennungen
  • psychosomatischen Erkrankungen sowie Bluthochdruck

Geschichte:

Luftsprudelbäder mit Zusätzen haben sich seit fast 100 Jahren in Kliniken, Kurbädern und Sanatorien bewährt. Die Kohlensäure wurde aus natürlichen Quellen gewonnen und in der Therapie eingesetzt.

Leistungen:

  • Medizinisches Bad mit Zusätzen
  • Gashaltiges Bad (Luftsprudelbad)
  • Gashaltiges Bad mit Zusatz

jeweils mit der erforderlichen Nachruhe

Behandlungsdauer Mitzubringen ist
Ideal sind 2 Bäder pro Woche
mit der Dauer von 10 – 20 Minuten.
-
Diese Seite drucken - Nach oben