Diese Seite jetzt drucken

Elektrotherapie (TENS)

Elektrotherapie (TENS)

Definition:

TENS ist die Abkürzung für die Therapie der Transkutanen („durch die Haut“) Elektrischen Nerven Stimulation. Mit dieser Therapie sind sowohl akute als auch chronische Schmerzen zu behandeln.

Therapeutische Wirkung:

Indikationen:

Geschichte:

Der Beginn der modernen Elektrotherapie liegt im 18. Jahrhundert als man Ströme überhaupt erzeugen und dosieren konnte.
Bei der physiologischen Wirkung von TENS unterscheidet man zwei Frequenzbereiche: Mit Frequenzen von etwa 70 – 100 Hz werden die Nervenbahnen gereizt und gleichzeitig die Eingangsschwelle der Schmerzimpulse im Gehirn angehoben. Mit Frequenzen unter 10 Hz werden körpereigene Schmerz blockierende Substanzen (Endorphine) freigesetzt, die sich an den Schmerzrezeptoren anlagern und diese blockieren.

Leistungen:

Anbringung der Elektroden auf das Behandlungsgebiet. Es erfolgt eine Beeinflussung des Gewebes durch Impulsstrom.
Zur Selbstbehandlung, auf ärztliche Verordnung, ist das TENS-Gerät auch bei mir zu leihen.

Behandlungsdauer Leihgebühren
5-15 Minuten 2,00 €/ Tag
20 € einmalig für 2 Paar Elektroden, selbstklebend, wiederverwendbar